Links der Woche 14/2019

Ihr dachtet wir haben im Feiertagstrubel ganz auf die Links der Woche vergessen? Stimmt! Darum liefern wir mit etwas Verspätung euch nun ausnahmseweise am Montag die aktuellen Links der Woche. Diesmal beschäftigen wir uns mit dem Niedergang von Wikileaks, fragen uns wer der_die größte Kriegsverbrecher_in in ganz Westeros ist und wünschen uns eine Sozialdemokratie, welche den Rechten nicht hinterherdackelt.

„American Psycho“ und Trump

Bret Easton Ellis war mit seinen Büchern „American Psycho“ und „Unter Null“ ein gefeiertes enfant terrible der amerikanischen Gegenwartsliteratur der 1980er und 1990er. Sein neuer politischer Essay-Band offenbart ähnlich wie bei Michel Houllebecq eine starke Ablehnung der amerikanischen Linken und deren „Überreaktion“ gegenüber Trumps Präsidentschaft. Die Aussagen von Ellis im Interview mit dem New Yorker werfen erneut die Frage auf, wie viel Distanz Autoren wie Ellis und Houllebecq, die für ihre radikale Infragestellung von modernen Moralvorstellungen, gefeiert werden, tatsächlich zu den von ihren Figuren vertretenen problematischen Weltbildern haben: Hier zum Nachlesen!

Julian Assange ein Incel?

Nach Jahren des Exils in der ecuadorianischen Botschaft in London wurde Julian Assange diese Woche von der britischen Polizei verhaftet. Was weiter mit ihm geschehen wird, ist unklar – sowohl Schweden als auch die USA verlangen seine Auslieferung.
Was von der Person Assanges zu halten ist, ist auch vielen Linken unklar. Suzanne Moore meint im New Statesman, einst sei Wikileaks die Zukunft der Informationsfreiheit gewesen. Doch dann wurde daraus etwas anderes – Julian Assange. Und sie sieht in seinen (zugeschriebenen) Charaktereigenschaften eine Nähe zur unsäglichen Incel-Bewegung.
Hier zum Nachlesen!

Game of Thrones schlimmste Kriegsverbrechen

Das Game of Thrones-Fieber hat uns (fast) alle wieder erfasst. Doch die Serie ist nicht unumstritten, nicht nur wegen der expliziten Darstellung (sexualisierter) Gewalt. Freiwillige des Australischen Roten Kreuzes haben jetzt die Chance genutzt darauf hinzuweisen, dass brutaler Krieg ganz ohne Regeln, wie er in Westeros üblich ist, nicht unseren heutigen zivilisatorischen Ansprüchen genügt. Und sie haben analysiert, wer der schlimmste Kriegsverbrecher der Serie ist – nicht ganz ernst gemeint, natürlich. Hier zum Nachlesen!

(Spoiler: „Gute“ und „Böse“ liegen hier dicht beieinander. Ganz wie man es von GoT gewöhnt ist.)

Sozialdemokratie in der Krise

Sozialdemokratischen Parteien werden nicht wieder erfolgreich, indem sie den Rechten hinterher dackeln, sondern wenn sie sich stark für offe­ne Gesell­schaf­ten und Gleich­be­rech­ti­gung ein­set­zen. Der Haupt­grund dafür liegt dar­in, dass die gebil­de­te Mit­tel­schicht sich nur dann dafür ent­schei­det, eine sozi­al­de­mo­kra­ti­sche und bspw. nicht eine links-libe­ra­le oder grü­ne Par­tei zu wäh­len, wenn sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Par­tei­en auch die­ses Ange­bot machen: Hier zum Nachlesen!

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes