Links der Woche – KW 4

Diese Woche vor allem zu Quantitative Easing, den Wahlen in Griechenland und etwas Zeitgeschichtlichem zur 1967er Kampagne des Sozialistischen Deutschen Studentenbunds gegen die ‘Bild’ Zeitung und ihren Verleger Axel Springer. Ein Interview wirft einen Blick auf die Ideen des Ökonomen Pierre-Joseph Proudhon, dessen Ideen sich unter anderem in der Open-Source-Bewegung widerspiegeln, und ein Beitrag einer französischen Fake-News-Sendung beweist, dass Frankreich mit dem Petit Journal seine eigene Daily Show hat.  Weiterlesen →

Continue Reading

VIE-BXL (21): TTIP – weit mehr als nur Freihandel

VIE-BXL ist eine Serie der PES-Activists Vienna zu Europathemen am Blog 8 .

Marc Venhaus*

Foto: Stoppen Sie TTIP!

Anti-TTIP-Proteste (Foto: Uwe Hiksch, CC-BY-NC-SA)

Das momentan zwischen der EU und den USA verhandelte Freihandelsabkommen (TTIP), welches einen Raum von mehr als  820 Millionen Menschen umfassen wird, ist wahrlich ein transatlantischer Koloss. Nicht nur wird es Auswirkungen auf die beteiligten Staaten und ihre jeweiligen BürgerInnen haben, sondern auch weit darüber hinaus. Nichtsdestotrotz wächst ein Bewusstsein über die potenzielle Tragweite von TTIP erst relativ langsam in der europäischen Öffentlichkeit und ist oft von Hörensagen, Allgemeinwissen oder schlichter Unkenntnis geprägt. Dies hängt unter anderem mit der Komplexität des Themas zusammen. Hinzu kommt, dass abstrakt klingende Fachbegriffe im Zusammenhang mit TTIP oft abschreckend, um nicht zu sagen schlichtweg langweilig, wirken. Doch eine tiefergehende Auseinandersetzung der Zivilgesellschaft mit TTIP ist nicht nur wünschenswert, sondern schier erforderlich um TTIP, sofern es denn ratifiziert werden wird, möglichst sozialverträglich für Europa zu gestalten.
Weiterlesen →

Continue Reading

Links der Woche – KW 3

Ab nächster Woche wieder pünktlich zum Wochenende!

Datenschutz

Dass die Anti-Terrormaßnahmen nach 9/11 den USA eine neue, nicht demokratisch kontrollierbare Systemarchitektur beschert hat, hält die EU-Innenminister nicht davon ab, PNR und Vorratsdatenspeicherung voranzutreiben. Was Datensammeln hingegen tatsächlich zur Terrorabwehr beitragen kann, warum dabei aber zwangsläufig immer viele unschuldig Verdächtige rauskommen müssen, hat Markus Hametner im Standard vorgerechnet. Und Bernhard Taureck vom Deutschlandfunk beschriebt unser Hang-up mit übermenschlicher Informiertheit als eine religiös-politische Ideologie.

Theorie

Michael Walzer, Philosoph und Gründer des DissentMagazine, hat sich darin mit anderen Konsequenzen von Terror beschäftigt: in seinem kontroversiellen Artikel mit dem Titel ‘Islamism and the Left’ bespricht er anhand von Butler bis Hardt und Negri die Schwierigkeiten der Linken, sich zum Islamismus schlüssig zu positionieren. (Islamisten bauen indes selbst Mauern, um sich vor anderen Islamisten zu schützen: Saudi Arabien baut eine neue Great Wall zum Schutz vor IS.)

Kapitalismus und Gesellschaft

Die Mädchenmannschaft nimmt einen erschreckend lebensfremden Artikel in der FAZ aufs Korn, in dem ein Spitzenverdiener sein Erwachen in der Realität verarbeitet, in der er reich ist, obwohl er doch gar kein Boot hat. Der Soziologe Wolfgang Streeck, der bis 2004 Direktor des Max-Planck-Instituts war, erklärt in der Wirtschaftswoche, warum er glaubt, dass die kapitalistische Gesellschaft vor dem Ende steht.

TTIP

Und Erich Möchel erklärt auf FM4, wie die Verhandlungen zu TTIP laut jener Dokumente stehen, die von der Kommission eben veröffentlicht wurden.

Continue Reading

Was man aus Personaldiskussionen lernen kann

Das innenpolitische Nachrichten-Vakuum vor Weihnachten wurde von jeder Tageszeitung des Landes mit einem Kopf gefüllt: dem Christian Kerns. In Eigenregie haben ihn Österreichs JournalistInnen als Ablösekandidat für Werner Faymann ins Spiel gebracht. Wieder und wieder wird dieselbe Halbinformation aufgewärmt, obwohl Kern längst abgewunken hat. Diese Personaldebatte hat mehr mit Medienlogik, als mit Parteirealität zu tun. Dennoch kann man aus ihr Substantielles zum Politikverständnis sowohl der österreichischen Medien, als auch der SPÖ lernen.

Eva Maltschnig

Weiterlesen →

Continue Reading

gluecksspiel-verbieten.at

Der Glücksspiel-Automaten-Stadtplan der Sektion 8

Mit 01.01.2015 ist endlich eingetreten, was die Sektion 8 mit einem Antrag auf der Landesparteikonferenz 2011 ins Rollen gebracht hat – das Verbot des kleinen Glücksspiels ist in Wien geltendes Recht geworden. Doch ein Verbot auf dem Papier ist nur die halbe Miete, ob die Möglichkeiten, an jeder Ecke sein Geld zu verspielen, tatsächlich verschwinden, entscheidet sich an der Umsetzung des Verbots.

Auch zu der Umsetzung möchte die Sektion 8 ihren Beitrag leisten. Dazu haben wir eine Homepage programmiert: Ihr Kernstück ist ein Stadtplan Wiens, in den alle registrierten Nutzer und Nutzerinnen die Standorte von Glücksspielautomaten eintragen können, die noch immer in Betrieb sind.

Lea Six*

Weiterlesen →

Continue Reading

Links der Woche – KW 1&2

Das Internet ist ein blühender Garten an spannenden, lesenswerten Artikeln. Viele Beispiele warten dafür in den Links der Woche: Ein deutsches Investigativ-Journalismus-Team hat Zeugen für den Abschuss des Malaysia Airline Flugs MH17 in der Ostukraine gefunden. Mario Cuomo, Gouverneur von New York a.d. ist zum Jahreswechsel verstorben. Durch sein Veto hat er 12 Mal die Wiedereinführung der Todesstrafe verhindert. Auch die Talks des 31. Chaos Communication Congress sind online und bereit zum nachhören. Schönen Sonntag!

Weiterlesen →

Continue Reading

Links der Woche – KW 52

Das zeitliche Vakuum zwischen Weihnachtsfeiertagen und Neujahr füllt man in Österreich traditionell mit Eierlikör, Keksen, Speck und Fernsehen. Für den Fall, dass sich Appetit auf geistige Nahrung meldet, gibt es tolle Links der Woche: Owen Jones interviewt Thomas Piketty, in deutschen Schlachthöfen regiert der Manchesterkapitalismus, und mit dem geheim verhandelten Abkommen TISA wartet ein ernstzunehmender Angriff auf europäischen Datenschutz. Schönen Wochenstart!

Weiterlesen →

Continue Reading

Tabakindustrie 1950 – Glücksspielindustrie 2014: Dieselben Strategien am Werk

Egal, welche Tages- oder Wochenzeitung man dieser Tage aufschlägt, man kann der massiven Werbestrategie der Glücksspielindustrie nicht entkommen. Es ist nicht das erste mal, dass eine finanzstarke Lobby befürchtet, dass ihr der Geldhahn zugedreht wird und deshalb alles in die Schlacht wirft um die öffentliche Meinung zu beeinflussen; bei genauerem Hinschauen lassen sich gar erstaunliche Parallelen erkennen:

Als in den 1940/50er Jahren sich langsam die Erkenntnis in der Öffentlichkeit durchzusetzen begann, dass Rauchen vielleicht doch nicht das gesündeste Vergnügen darstellt, reagierte die Tabakindustrie mit folgenden Strategien:

  1. Zweifel an Studien streuen, die das gesundheitliche Risiko und die Suchtgefahr aufzeigen, und eigene Studien produzieren, die das Gegenteil behaupten
  2. Betonen, wie sehr einem die Gesundheit der Konsumenten am Herzen liegt, wie vertrauenswürdig man ist und um wie viel gesünder die eigene Marke im Gegensatz zu andren Marken ist
  3. Mit (angeblichen) Experten aufwarten (allen voran: Ärzte) und sich die eigene Unbedenklichkeit bescheinigen lassen
  4. Betonen, wieviele Jobs man kreiert und wieviele Steuern man zahlt
  5. Sponsoring: allen voran Kunst und Sport
  6. Lobbying bei Politik

Sieht man sich die Verhaltensmuster der Glücksspielindustrie an, lässt sich Punkt für Punkt abhakerln. Die damaligen Werbeplakate der Zigarettenmarken wären heute nicht mehr vorstellbar und wirken gar befremdlich. Vielleicht sprechen ja zukünftige Generationen ähnlich über die heutigen Glücksspielwerbungen!

[frei übersetzt und zusammengefasst von
http://archive.tobacco.org/resources/history/strategieslb.html
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1470496/]

combine_images

Als feiner, passender Musiktipp zum Thema empfehlen wir “Propaganda” von Briskeby, der Text passt wie angegossen:

I tried to make it go away
and I have tried the best I can
it’s been around for nights and days
they say it’s only in my head
now it’s just too late to wrap a smile around my face
this is propaganda
you know, you know

Continue Reading

Links der Woche – KW 51

Mit dem heutigen Sonnenuntergang um 16:03 in Wien haben wir die Wintersonnenwende erreicht. Von nun an geht’s mit dem Tageslicht wieder bergauf, und wir warten hoffnungsvoll auf die neu einsetzende Produktivität mit mehr Sonnenlicht. Bis dahin bilden wir uns im Dunkeln weiter: Wie ist das genau mit dem fallenden Rubel? Was darf man nächsten Monat im Kino nicht verpassen? Was wartet hinter der Abkürzung TISA auf Europas BürgerInnen? Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen →

Continue Reading

Links der Woche – KW 50

Bei den aufregenden Tagen in der Sektion Acht tut ein bisschen Routine gut: Leicht verspätete Links der Woche warten auf euch. Eine berührende Reportage-Serie der Süddeutschen zu Flüchtlingen an Europas Außengrenzen, ein spannender Blick auf die britische UKIP-Partei und ihre WählerInnen, und Heinos neues Album. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen →

Continue Reading

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes

%d Bloggern gefällt das: