Archiv | Links der Woche

Links der Woche – KW 5

Diese Woche in den Links der Woche: Fünf Thesen zur Zukunft der Arbeit, eine detaillierte Analyse der neuen Rechten in Deutschland und der ehrliche Bericht eines hauptberuflichen Flüchtlingsbetreuers. Weiters ein erstes ökonomisches Fazit über die Einführung des Mindeslohns in Deutschlands, das Duell Clinton vs. Sanders und vieles mehr! Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen →

Continue Reading

Links der Woche – KW 3

Diese Woche in unseren Links der Woche: Die sich verschärfende ökonomische Ungleichheit und was das mit unserer Gesellschaft macht, die Veränderung der Arbeit durch die Digitalisierung und ein Interview mit dem Philosophen Slavoj Žižek. Weiters Beispiele sexueller Gewalt anhand der Bravo, eine literarische Diskussion zum Thema Populismus und vieles mehr. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und einen schönen Sonntag!

Weiterlesen →

Continue Reading

Links der Woche – KW 1

Liebe treue „Links der Woche“-Leserinnen und Leser, wir wünschen euch ein frohes neues Jahr! Nach den Feiertagen starten wir nun wieder mit unseren neuen Links – Beiträge, die uns persönlich gut gefallen, weil sie kritisch und informativ sind, machmal Dinge aus einer anderen oder ganzheitlicheren Perspektive darstellen und definitv zum Nachdenken anregen. Diese Woche haben wir einen Schwerpunkt zu den Vorfällen in Köln in der Silvesternacht, aber auch einige andere lesenswerte Artikel anzubieten. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen →

Continue Reading

Links der Woche – KW 50

Diese Woche in den Links der Woche: Mark Zuckerberg als vermeintlicher Weltretter, der AMS-Vorstand Kopf über den Kampf gegen Jugend- und Langzeitarbeitslosigkeit, wie man die Lüge in der Presse findet und Annie Leibovitz‘ Fotos im neuen Pirelli-Kalender. Außerdem: ein berührender Film über eine bulgarische Bettlerin in Graz, John Lennon in der DDR und Abtreibungspolitik in Nordirland. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen →

Continue Reading

Links der Woche – KW 49

Diese Woche in den Links der Woche: Hintergründe zur derzeit stattfindenden UN-Klimakonferenz in Paris, die Interaktion von Terrorismus und Handel anhand von zwei Beispielen sowie Berichte aus/über Brüssel von einem Theaterregisseur und einer Journalistin. Weiters: Wie Erbschaften ökonomische Ungleichheit zementieren und wie diese den Kunstbereich verändert, sowie eine Evaluierung der bisherigen Arbeit des österreichischen Außenministers. Wir wünsch viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen →

Continue Reading

Sonder-Links der Woche

Gleich zwei verheerende Anschläge haben diese Woche zwei Welt-Städte erschüttert und Dutzende Zivilisten ermordet, beide gehen – mit großer Wahrscheinlichkeit – auf das Konto des IS: der Anschlag vom Freitag in Paris hat sämtliche westliche Medien dominiert, Schweigeminuten, Solidaritätskundgebungen, ein „I am safe“-Button auf Facebook für Personen in und rund um Paris, u.v.m waren die Folge. Doch bereits am Tag davor ereignete sich ein Anschlag in Beirut, von vielen jedoch unbemerkt.

Wir haben eine ganze Reihe von Berichten, Meinungen und Analysen zum Thema zusammengetragen.

Weiterlesen →

Continue Reading

Links der Woche – KW 43

In unseren Links der Woche: warum statt der ‚Verringerung extremer Armut‘ die ‚Verringerung extremen Reichtums‘ das eigentliche Ziel sein sollte; Pegida in Deutschland wie ein 68er-Phänomen von rechts sind, die Identitären in Österreich aber nicht Ausdruck eines verlorenen Modernisierungsprozesses, sondern der politische Arm verwöhnter Kinder gut situierter Familien.

Weiterlesen →

Continue Reading

Links der Woche – KW 42

Die Schweiz hat gestern gewählt, und ähnlich wie hierzulande durchaus fremdenfeindlich. „Die Schweiz ist ein 5-Sterne-Hotel, in dem die Ausländer das Personal stellen. Sie machen die Lingerie, arbeiten in der Küche, auch der Arzt ist ein Fremder. Uns stört aber, dass wir dem Personal im Hotelgang begegnen.“ Was bei voller Marktöffnung und gleichzeitigem Beibehalten einer verstaubten und volkstümlichen Erzählungen rauskommen kann, kann man in der Zeit nachlesen.

Mit Dummheit ist der Rechtsschwung aber auch nicht erklärt: sieht man Faschismus als eine Krankheit an, die Leute befällt, weil sie dumm sind, führt man ihn nicht auf die Gesellschaft zurück und kann nicht mit politischen Mitteln dagegen vorgehen, erklärt ein anderer Artikel anhand des Textes von ‚Schrei nach Liebe‘, das in letzter Zeit wieder vermehrt zu hören war.

Außerdem: der Karlsruher Richter Martin Fischer erklärt, warum ‚Asyl nach Maßgabe der Möglichkeiten‘ als verfassungsrechtliche Formel ein Verweis entweder auf ein intellektuelles Nichts oder auf nichts als die politische Willkür ist; ein Architekt im Interview über die Eignung von Containern und Zelten als Wohnunterkünfte; und eine Soziologin erklärt das Phänomen Femonationalismus (die Indienstnahme feministischer Perspektiven für rassistische Argumentationen).

Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen →

Continue Reading

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes