Links der Woche 23/2019

Was will die Mittelschicht wirklich? Und wer ist sie überhaupt? Wohnen ist ihr (und allen anderen) vermutlich wichtig. Was sagt dazu die Sozialdemokratie, was sagen die Wirtschaftsliberalen? Und was sagt Max Lercher? Die Antworten gibt es hier.

What Middle-Class Families Want Politicians to Know

Das faszinierende an der Mittelschicht ist, dass fast jedeR glaubt, ihr anzugehören. Wer genau sie wirklich ist, ist nicht ganz klar. Eines scheint jedoch eindeutig: Ein funktionierender Sozialstaat ist ihr wichtig. Oder, im Falle der Amerikaner, wäre ihr wichtig. E. Tammy Kim und Jyoti Thottam haben für die New York Times Interviews mit 7 Familien geführt, die ihre massive Unsicherheit zeigen: Sparen für die Uni, sparen für die Gesundheit,… Es zeigt sich: Nichts ist so teuer wie ein billiges (oder fehlendes) Sozialsystem.

Hier der Artikel (auf Englisch)

Für eine neue Mietsteuer

Wohnen wird eines der wichtigsten Themen (nicht nur) bei der kommenden Nationalratswahl. Eine Hauszinssteuer ist kein einfach zu erklärendes Konzept, aber vielleicht keine schlechte Idee, um Immobilieneigentümer in die Pflicht zu nehmen, ohne sie übermäßig zu belasten. Stefan Bach und Claus Michelsen versuchen in der Süddeutschen einen Erklärungsversuch.

Hier der Artikel

ÖVP, FPÖ und Neos erhöhen Mieten im sozialen Wohnungsbau

Das „freie Spiel der Kräfte“ im Nationalrat hat viele positive Entwicklungen ermöglicht, die in über 30 Jahren ÖVP-Regierungsbeteiligung blockiert wurden. Leider brachten ÖVP-FPÖ-Neos-Mehrheiten aber auch Verschlechterungen bisher guter Modelle. Ein Beispiel und Vorgeschmack auf eine mögliche künftige wirtschaftsliberale Koalition brachte die Verteuerung der Mieten im Sozialen Wohnbau. Dieses erfolgreiche sozialdemokratische Modell ist all jenen ein Dorn im Auge, die auf die alleinige regulierende Wirkung einer magischen, unsichtbaren Hand des Marktes vertrauen. Schwarztürkis-blau-Pink haben deshalb nun ein Gesetz beschlossen, das Wohnen um 2.000 bis 3.000 EUR teurer machen könnte, berichtet Patricia Huber im Kontrast-Blog.

Hier der Artikel

Wir brauchen ein sozialdemokratisches Versprechen

Max Lercher macht sich auch nach seinem Ausscheiden als Bundesgeschäftsführer der SPÖ weiter Gedanken über die Zukunft der Sozialdemokratie. Und er ist sich sicher, dass sich die großen Probleme unserer Zeit nicht ohne Sozialdemokratie lösen lassen: Klimakrise, Flüchtlingskrise und Vertrauenskrise hängen für ihn alle mit der zerstörerischen Kraft des Kapitals zusammen.

Hier sein Gastkommentar im Kontrast-Blog

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes