Links der Woche–KW 46

Viel Spaß beim Lesen!

Politik Inland

  • Breite Front gegen Zentralmatura
    Lehrbücher seien noch nicht an neue Anforderungen angepasst, eine seriöse Vorbereitung der Schüler nicht möglich – Schmied will Einführung 2013/14
    Quelle: derstandard.at
  • Die neue Generation
    Junge Muslime in Österreich sind weit offener und fortschrittlicher als angenommen. Treibende Kraft der Modernisierung sind die Frauen, wie eine neue Studie zeigt. Kopftuch und Karriere sind dabei kein Widerspruch.
    Quelle: profil.at
  • Schuldenbremse als Farce
    Kritische Analyse der soge­nannte Schul­den­bremse sowie an der Regierungsfestlegung, in Kürze ein neues Spar­pa­ket zu schnüren, das jenes aus 2011 bei wei­tem über­tref­fen dürfte.
    Quelle: beigewum.at

Politik International

  • Die vergessene Katastrophe
    Der Klimawandel nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an. Während sich die Verhandlungen über eine Reduktion der Treibhaus-gase ergebnislos dahinschleppen, heizt sich der Planet ungebremst weiter auf. Auch die UN-Klimakonferenz Ende November wird daran nichts ändern.
    Quelle: profil.at
  • “Ein Angriff wäre absolut unklug”
    Hans Blix, früherer Generalsekretär der IAEA und oberster Waffeninspektor im Irak, über das Nuklearprogramm des Iran, seine Folgen für den Nahen Osten und mögliche Strategien gegen eine atomare Aufrüstung des Mullah-Regimes.
    Quelle: profil.at
  • Wie verkommen sind unsere Medien?
    Eine ausführliche Analyse von Medien in der Krise, gesellschaftlichen Tendenzen und Grundsätze einer progressiven politischen Antwort.
    Quelle: nachdenkseiten.de
  • Auf einem Auge Blind
    Die bedenklichen Fehler der deutschen Verfasschungsschützer im Zusammenhang mit den Neonazi-Morden. Siehe Auf einem Auge blind und Pannenserie mit beängstigendem Ausmaß
    Quelle: sueddeutsche.de

Wirtschaft

  • “Die EZB muss sehr radikale Dinge tun”
    Die Euro-Krise ist eine „Extremlage“, der sich auch die EZB nicht entziehen kann, ist Nobelpreisträger Krugman überzeugt. Deshalb muss sie sich vom Primat der Preisstabilität lösen und Staatsfinanzierer werden.
    Quelle: handelsblatt.com
  • Could the ECB become the central fiscal authority?
    Ein kurzer Blogeintrag der der Frage nachgeht ob sich die EZB nicht zum zentralen Instrument zur Krisenbekämpfung entwickeln könnte.
    Quelle: worthwhile.typepad.com
  • Europa 2011 = Europa 1931
    Ein Land steht vor dem wirtschaftlichen und politischen Abgrund. Der Staat steht vor dem Bankrott und die Regierung spart drakonisch: Sie kürzt heftig bei den öffentlichen Bediensteten und erhöht kräftig die Steuern; die Wirtschaft schrumpft dramatisch, und die Arbeitslosigkeit steigt; in den Städten kommt es zu Massendemonstrationen und zu Straßenschlachten; die Banken stehen vor dem Kollaps, weil die internationalen Kapitalgeber ihr Geld aus dem Land abziehen; Banken müssen mit öffentlichen Mitteln vor dem Zusammenbruch gerettet werden. Griechenland 2011? Nein, Deutschland 1931.
    Quelle: blog.zeit.de/herdentrieb
No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes