Links der Woche – KW 10

Zum Weltfrauentag bilanziert die Washington Post, dass es in den Top 50 Unternehmen der USA mehr Männer mit Namen John, Robert, William oder James in den Aufsichtsräten vertreten sind als Frauen insgesamt. In Österreich trifft das leider auch zu: Peter, Franz, Andreas und Michael sind die Männer der Stunde. Dafür, dass man sich diesem Thema in Österreich nicht länger nähere wie einem Henne-Ei-Problem plädiert Sonja Spitzer in einem Artikel auf dem Blog Arbeit Wirtschaft.

Abseits diesen Themas haben wir diese Woche noch ein transkribiertes Interview zwischen Thomas Piketty und Pablo Iglesias und einen Hörbeitrag über die Geschichte gewerkschaftsfeindlicher Gesetzgebung und Gegenstrategien. Ein Artikel vom Mosaikblog thematisiert das Politikum Fussball, am Wonkblog der Washington Post wird Gerrymandering erklärt und der bescheidene Präsident Uruguays zieht eine unverbitterte  Bilanz vom Leben.

Frauen

Zum Weltfrauentag aus der Washington Post: In den USA gibt es in den Aufsichtsräten der Top 50 Unternehmen mehr Männer mit den Namen John, Robert, William oder James als Frauen insgesamt. Hierzulande ist es nicht anders. Männer mit Namen Peter, Franz, Andreas und Michael sitzen häufiger im Aufsichtsrat als Frauen insgesamt. 

Österreich soll sich der Repräsentation von Frauen in der Berufswelt nicht mehr länger wie einem Henne-Ei-Problem nähern, argumentiert Sonja Spitzer auf dem Blog Arbeit Wirtschaft.

In der ö1- Sendung ‚Ambiente‘ besucht Brigitte Voykowitsch die indische Frauenrechtlerin und Autorin Mandira Sen. Hier kann man das 7 Tage lang nachhören.

Clare Bailey schreibt in einem berührenden, mutigen Artikel über ihre freiwillige Arbeit als Begleitperson für Frauen, die in Belfast die Abtreibungsklinik besuchen und über die Fanatiker von denen diese Frauen konfrontiert werden.

Politik

Thomas Piketty, Autor des Bestsellers ‚Das Kapital im 21. Jahrhundert‘, hat mit Pablo Iglesias, dem Vorsitzenden von Podemos gesprochen. Eine Nachlese davon gibt es hier.

Die ‚right-to-work‘-Gesetzgebung in Amerika meint euphemistischerweise jene Gesetze, die nach einer Beschränkung der Macht von Gewerkschaften streben. Die Historikerin Elizabeth Shermer spricht in der Podcast-Serie Belabored vom Dissent Magazine über die amerikanische Geschichte dieses erneut hochaktuellen Kampfes und was das Arbeitnehmertum dagegen unternehmen kann.

„Der Mensch braucht die Gemeinschaft. Er ist, anthropologisch gesehen, Sozialist.“ José ‚Pepe‘ Mujica, der geerdete Präsident Uruguays, zieht eine hoffnungsvolle Bilanz über sein Leben als erst Guerillakämpfer, politischer Häftling und später im Amt. Seine Devise? Hass macht blind. Im Standard.

Die Zeit über das bedingungslose Grundeinkommen und ein interessantes Internetprojekt.

Die mit Abstand wichtigste Erklärung für die zunehmende politische Polarisierung in den USA ist Gerrymandering. Der Wonkblog der Washington Post erklärt noch mal, wie genau das funktioniert.

Wie realistisch ist das Szenario einer Renationalisierung der britischen Bahn? Tom de Castella’s Einschätzung auf BBC.

Jörg Haider hat 45 Millionen Euro in Liechtenstein versteckt, sogar vor seiner Witwe. Ermittler haben seine Geheimkonten jetzt gefunden. Ein Bericht in der Welt.

Netzpolitik

Erich Möchel auf fm4 über Überwachungspläne für das „Internet der Dinge“: zu den geplanten Standards, inklusive dem Geheimdienst-Zugrif

Die neue Privacy Policy von Facebook und seine politischen Implikationen aus einer sehr persönlichen Perspektive.

Gesellschaft

‚I was detained by austrian cops because I’m black‘. Ein rassistische Erfahrung mit der österreichischen Polizei bei der amerikanischen VICE.

Soziale Kämpfe im Stadion ernst nehmen! Eine gelungene Erinnerung, dass Fußball politisch ist und im Stadion soziale Kämpfe ausgefochten werden, und eine Aufforderung des mosaikblogs an die Linke, das nicht weiter zu verschlafen. 

Der Videobericht mit Veterans for Peace macht anhand des nordirischen Konflikts und seiner ProtagonistInnen deutlich, wie wichtig es ist aufeinander zuzugehen und zuzuhören, um einander zu verstehen.

Wirtschaft

Nafeez Ahmed via seinem neuen crowdgefundeten Investigativjurnalismus-Projekt Insurgence Intelligence über die tiefen Abründe des westlichen Bankensystems am Beispiel der HSBC.

Im Spiegel: eine Anklage wegen Betrugs gegen den Chef der Deutschen Bank Jürgen Fitschen. Nicht in der Causa ÖBB Spekulations CDO’s, sondern vorerst in der Causa Kirch.

Melanie Bergermann durchleuchtet in der Wirtschaftswoche Rene Benkos Immobileinunternehmen.

 

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes