16 Tage (1): UN-Anzeigenserie „Women should“

Anlässlich der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen bloggen wir jeden Tag zum Thema Frauen, Feminismus und Gleichberechtigung. Tag 1: UN-Anzeigenserie „Women should“

Lea Six

Eine Suchmaschine ist weder frauenfeindlich eingestellt, noch zeigt sie einen Hang zu feministischen Ansätzen – aber sie kann so einiges darüber verraten, was die „Suchenden“ von ihr so wollen. Das Google-Autocomplete-Feature, das aus Erfahrungswerten von vielen tausend Suchanfragen versucht, eine begonnene Suchanfrage zu vervollständigen, hält nun der Gesellschaft den Spiegel in Sachen Sexismus vor.

Beispiel für eine der UN-Anzeigen "Women should"

Beispiel für eine der UN-Anzeigen „Women should“

 

Thematisiert haben dies die UN Frauen, indem sie die Vorschläge der Google-Suche veröffentlichten, wie begonnene Anfragen wie zum Beispiel „Woman should not…“ (häufig) enden. Wer das Ganze nun auch auf Deutsch ausprobieren möchte, wird vorerst (noch) scheitern. Das liegt allerdings weniger an der fortschrittlicheren Gesellschaft hierzulande, sondern daran, dass die Autovervollständigungsfunktion im Deutschen nur bei bestimmten Wörtern ganze Sätze vorschlägt (z.B. bei Fragewörtern), bei den meisten Anfragen jedoch nur das Wort selbst zu vervollständigen versucht.

Es gibt auch ein Video zur Kampagne:

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

*

Powered by WordPress. Designed by WooThemes