Links der Woche – KW 31

Viel Spaß!

 

Politik Inland

  • “Um die Rechte der Kinder geht es nicht”
    Die Väterrechtsbewegung hat in Österreich in den letzten Jahren massiv an Bedeutung gewonnen. Zu den Interessen der Väterrechtler zählt jedoch nicht nur das Wohl des Kindes. progress hat sich in der Väterrechtsszene umgeschaut.
    Quelle: progress-online.at
  • Mehr für Bergbauern, weniger für Stiermast
    Der derzeit angewendete Verteilungsschlüssel bei EU-Agrarförderungen ist nicht nur veraltet, sondern auch hoch unterschiedlich: Hektorprämie Stiermast 700€, Hektorprämie Bergbauer 40€.
    Quelle: derstandard.at
  • Zahlt Raiffeisen zu wenig steuern?
    Das Finanzministerium evaluiert die Auswirkungen der Bankenabgabe. Oberbank und Bank Austria fordern, dass die Ausnahmeregeln für kleine Institute abgeschafft werden.
    Quelle: diepresse.com
  • Geschenkter Grund könnte teurer werden
    Der Verfassungsgerichtshof leitet eine Prüfung zur Grunderwerbssteuer ein. Fallen die Einheitswerte, könnte sich die Steuer auf geschenkten Grund verzehnfachen.
    Quelle: diepresse.com

Politik International

  • The Radicalizing Effect of the Euro Disaster
    Paul Krugman über die politischen Nebenwirkungen, die eine scheiternde europäische Spar- und Lohnsenkungspolitik mit zumindest passiver Zustimmung europäischer sozialdemokratischer Parteien haben kann.
    Quelle: krugman.blogs.nytimes.com
  • Syrien: Verbündet und verhasst
    Russland hätte es in der Hand, das Assad-Regime zu Fall zu bringen – denkt aber nicht daran. Was im Westen für Empörung sorgt, ist aus Sicht des Kreml nur vernünftig.
    Quelle: profil.at
  • Sozialstaat ist mehr als Sozialtransfer
    “Es ist auch mein Eindruck, dass viele Menschen beim Begriff Sozialstaat und Sozialstaatlichkeit vor allem an Transfers staatlicher Leistungen an Hilfsbedürftige, Arme, an Menschen in Not denken. Das ist ein wichtiger Teil von Sozialstaatlichkeit, ein Anliegen übrigens, das in der neueren Zeit ziemlich mit Füßen getreten, vernachlässigt wird.” Von Albrecht Müller.
    Quelle: nachdenkseiten.de

Wirtschaft

  • Warum Investmentbanken so viel Geld verdienen
    In der Londoner Wochenzeitschrift Financial News, die von der Dow Jones-Gruppe herausgegeben wird, gab es in der Ausgabe vom 16. – 22. Juli einen bemerkenswerten Artikel (Is it time to ring-fence investment banks from themselves?) von William Wright über die nach wie vor weitverbreiteten Interessenkonflikte bei Investmentbanken. Deren gewaltige Gewinne haben nicht zuletzt damit zu tun, dass sie Geschäfte betreiben, die bei genauerem Hinsehen auf Kosten ihrer Kunden und der Allgemeinheit gehen und sich vielfach an der Grenze der Legalität befinden.
    Quelle: blog.zeit.de/herdentrieb
  • Immer mehr Arbeitslose
    Die Erwerbslosenquote liegt im Juni

    bei 11,2 Prozent. Spanien und Griechenland darben, Österreich mit niedrigstem Wert.
    Quelle: derstandard.at

  • Geld ist genug da!
    Dirk Hirschel, ver.di-Bereichsleiter Wirtschaftspolitik, zu 27.000 Mrd Euro europäischen Vermögen, dessen Besteuerung sowie dem Bündnis "Umfairteilen" (die der ÖGB-Kampagne FAIRteilen nicht unähnliche ist). Siehe auch diesen Artikel in der Süddeutschen Zeitung.
    Quelle: taz.de
  • Finanzsteuer: Frankreich prescht vor
    Seit Mittwoch schneidet der französische Fiskus bei bestimmten Aktiengeschäften mit. Treffen wird die Abgabe nicht die große, Investoren, sondern die Kleinanleger.
    Quelle: diepresse.com
Bisher noch keine Kommentare.

Hinterlasse eine Antwort

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes