16 Tage (4): Filmtipp „Die Fremde“

Anlässlich der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen bloggen wir jeden Tag zum Thema Frauen, Feminismus und Gleichberechtigung. Tag 4: Filmtipp „Die Fremde“.

Lea Six

In dem 2010 veröffentlichten Film „Die Fremde“ nimmt sich der Regisseur Feo Aladağ eines sensiblen Themas an: Gewalt an Frauen in einer patriachalisch geprägten Einwandererkultur. Eine in Berlin geborene, in der Türkei verheiratete junge Frau (gespielt von Sibel Kekilli, vielen bekannt aus „Gegen die Wand„), kehrt zusammen mit ihrem kleinen Sohn aus der Türkei nach Deutschland zurück, um einer gewalttätigen Ehe zu entfliehen. Doch sie stellt ihre Familie in Berlin dadurch vor eine Zerreißprobe. Auf der einen Seite steht die Liebe zur Tochter, auf der andreren das Ansehen der Familie in der türkischen Gesellschaft. Der Film öffnet Raum für Kontroversen (z.B. bezgülich schwarz-weiß-Malerei hinsichtlich des Umgangs mit Frauen in deutscher bzw.  türkischer Kultur), jedoch wird er nie polemisch und blickt auf seine Figuren mit einer großen Portion Liebe und Verständnis.

 

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes