Links der Woche – KW 30

 

Viel Spaß!

Politik Inland

Politik International

  • Der Euroaustritt Griechenlands: Folgen und Alternativen
    Im neuen EU Infobrief der AK Wien wird auf den Seiten 1-7 analysiert, warum der Verbleib Griechenlands im Euroraum jene Option ist, die mit den weitaus geringsten Kosten für Griechenland, für den Rest des Euroraums und für die Weltwirtschaft verbunden ist.
    Quelle: wien.arbeiterkammer.at
  • Free Money
    Paul Krugman argumentiert angesichts negativer Realzinssätze für US Staatstitel für Konjunkturmaßnahmen.
    Quelle: krugman.blogs.nytimes.com
  • Europäisches Sommertheater
    Rat schnürt ein Mogelpaket für Wachstum und verweigert diesem nun das Geld.
    Quelle: sven-giegold.de
  • In Libyen geht es nicht um mehr oder weniger Islam
    Auch wenn die Liste von Mahmud Jibril im libyschen Parlament die meisten Parteienmandate bekommen sollte, hieße das nicht, dass "die Liberalen" gewonnen und die Islamisten verloren haben. Mit diesen Kategorien kommt man in Libyen nicht weit
    Quelle: derstandard.at
  • Steuerpflicht für alle!
    Wer in Deutschland Steuern sparen will, muss nur ins Ausland ziehen. Deshalb sollten wir alle Bürger für steuerpflichtig erklären – egal wo sie wohnen.
    Quelle: zeit.de
  • Maschinerie der Ungleichheit
    In Österreich wächst die Wirtschaft, aber die Einkommen halten nicht Schritt. Experten meinen, höhere Löhne und Zwangsabgaben für Reiche könnten ein Weg aus der Eurokrise sein. Alles nur absurde Spinnereien?
    Quelle: profil.de

Wirtschaft

  • Krugman kritisiert Sparkurs
    Wie der bekannte Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger Paul Krugman auf seinem Blog für die "New York Times" schrieb, hält er das Sparprogramm Spaniens für sinnlos und schädlich.
    Quelle: news.at
  • I don’t know if we have been rescued but it seems to be
    Lohnkürzungen, Kürzung des Arbeitslosengeldes,  Belastung der breiten Masse und des Tourismus durch indirekte Steuern, Massenentlassungen im öffentlichen Sektor – und Entlastung der Unternehmen. Neuerste "Postkartengrüße aus dem ‚geretteten‘ Spanien": Ein kurzer Überblick über die neuen Sparmaßnahmen.
    Quelle: ramonbaeza.blogspot.co.at
  • Sahra Wagenknechts erzliberales Manifest
    Griechenland steht vor der Pleite, die spanische Bankenrettung verpufft: höchste Zeit, sich nach neuen Ideen in der Euro-Krise umzuschauen. Den interessantesten Plan hat ausgerechnet die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht.
    Quelle: spiegel.de
  • Ulf Poschardts Krise
    Es ist ein alter journalistischer Trick: Man nehme seine persönliche Agenda, eine krisenhafte Zuspitzung in der realen Welt, behaupte eine Verbindung zwischen beidem und fertig ist die scheinbar objektive Begründung einer subjektive Sichtweise.
    Quelle: blog.zeit.de/herdentrieb
No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress. Designed by WooThemes